All about Jörg


In Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren ließ ich mich zum Koch im Hotel Schloss Rabenstein ausbilden. Das Restaurant ist im Gault & Milleau, einflussreichster Restaurantführer neben dem Guide Michelin, mit 14 (von 20 möglichen) Punkten ausgezeichnet. Wettbewerbe waren schon während der Ausbildung meine Herausforderung, höchste errungene Ehre damals der Titel "Vize-Sächsischer Landesmeister der Jugend". 

Nach der Ausbildung ging es erst mal zur Bundeswehr. Im Anschluss trat ich meine erste Arbeitsstelle als Sous Chef im Thermen Hotel Bad Liebenzell  an. Um mehr Erfahrungen in verschiedenen Küchen zu sammeln wechselte ich nach einem Jahr ins Stuttgarter Fässle (15 Punkte im Gault & Milleau). Immer weiter dazu lernen, aber auch anderen Köchen Neues erschließen - um das zu verwirklichen legte ich die Prüfung zum Ausbildereignung ab. In der Küche von Rudolf Schmölz, Tantris Schüler und ehemals jüngster Sternekoch Wiens, absolvierte ich eine Art zweite Ausbildung und lernte andere Techniken und Denkweisen kennen. 

Immer auf der Suche nach neuen Impulsen zog ich weiter nach Sylt ins Landhaus Nösse (17 Punkte Gault & Millau). Dort arbeitete ich an der Seite von Thomas Kellermann, einst die rechte Hand von Hans Tantris, heute 2-Sterne-Koch. Diese Zeit hat mich und meine Art zu kochen wesentlich geprägt, quasi mein Feinschliff mit vielen neuen Fertigkeiten. Gemeinsam fassten wir den großartigen Plan, in Berlin das Restaurant Portalis, eine Filiale von Tantris, wieder zu eröffnen. Es waren zwei fantastische Jahre, gefolgt von einem kurzen Intermezzo im Capital Club in Berlin unter 2-Sterne-Koch Peter Maria Schnurr und einem Jahr als fachpraktischer Unterweiser im Christlichen Jugenddorf. In 2004 kam die Chance für mich, die Leitung der Küche im Restaurant Diekmann zu übernehmen. Dafür gab es 14 Punkte im Gault & Millau und einige andere Auszeichnungen.

2008 kam das Angebot, die Küche des spanischen Restaurants Albacora zu leiten - auf Mallorca! Ich rührte und brutzelte das Albacora unter die Top Ten der mallorquinischen Restaurants. Wegen der Immobilienkrise musste das Albacora aber im Oktober selben Jahres schließen. Kurz darauf sprach mich jedoch der Besitzer des Es Clos mit einer Idee an. Wir entwickelten gemeinsam ein der Lage angepasstes Konzept und eröffneten darüber hinaus das Tapitas, ein Tapas-Bistro. Im Gourmet-Tempel Albacora verwöhnten wir die Gäste mit mediterraner Küche mit französischem Einschlag und molekularen Akzenten , im neu eröffneten Tapitas gab es traditionelle Tapas und ergänzende Gerichte - Restaurantführer Marcellinos fand alles sehr gut .

Aus persönlichen Gründen, aber auch in Anbetracht der wirtschaftlichen Situation Mallorcas, entschloss ich mich mit meiner Familie wieder zurück nach Deutschland zugehen. Ich zog weiter zum Travel Charme-Gothisches Haus nach Wernigerode. Auch dort leitete ich die Küche dreier Restaurants sowie den gesamten Gastronomie Bereich in gewohnter Qualität. Die Küche ist betont natürlich und regional, denn der Harz hat vieles zu bieten, was ein Genießerherz höher schlagen lässt.

Durch familiäre Umstände und ein tolles Angebot vom Ressort & Hotel zur Bleiche zog es uns im Januar 2012 in die Heimat meiner Frau. Als Küchenchef war ich zuständig für zwei à la Carte Restaurants sowie und das Restaurant 17 fuffzig, das mit einem Stern und 17 Punkten ausgezeichnet ist. Große Bankette für 200 Personen auszurichten stand ebenso auf der Tagesordnung wie der Anbau von eigenem Gemüse, und sogar Hühner- und Schweinezucht. Mit einer eigenen Patisserie produzierten wir das komplette Sortiment selbst. Ein Brand im Wellness-Bereich des Hotels riss ein gewaltiges Loch in die Finanzen des Hotels, sodass meine Stelle als Küchenchef im Hotel gestrichen werden musste. Aber die Auslandserfahrung und der Blick über den Tellerrand eines Küchenchefs entpuppen sich jetzt als unschätzbare Ressourcen: Heute führe ich das einzigartige Bio Boutique Hotel und Kolonieschänke im Spreewald und arbeite weiterhin  als selbstständiger gastronomischer Berater, Rezeptentwickler und Foodstylist. Ich berate Restaurants, gestalte Speisekarten, übernehme das Foodstyling für Firmen und gebe viele Kochkurse. Nicht zu vergessen sind Kochshows und Lieblingskoch-Video Filme auf meinem YouTube Kanal.